Krankenkasse Grundversicherung Hausarztmodell 2018-08-01T15:33:08+00:00
Home » Krankenkasse » Grundversicherung Hausarztmodell
Auto- und Motorhaftpflichtversicherung

Die Grundversicherung nach dem Hausarztmodell

Das Hausarztmodell ist eines der Modelle für die obligatorische Krankenversicherung, mit dem Sie teilweise erhebliche Prämieneinsparungen erzielen. Nach diesem System suchen Sie im Krankheitsfall zuerst Ihren persönlichen Hausarzt auf, der Sie nach Bedarf an einen Spezialisten überweist. Wichtig ist, dass der Hausarzt auf der Liste Ihrer Krankenkasse geführt wird – falls nicht, ist möglicherweise ein Arztwechsel nötig. Durch das Hausarztmodell sparen die Krankenkassen erhebliche Kosten ein, was sich wiederum in Ihrer Prämie bemerkbar macht.

Wir von wefox teilen mit Ihnen die wichtigsten Informationen rund um das Hausarztmodell, um Ihnen Ihre Entscheidung für oder dagegen so leicht wie möglich zu machen.

Warum als Grundversicherung das Hausarztmodell wählen?

Damit Sie sich innerhalb der angebotenen Modelle zurechtfinden, geben wir Ihnen einen einfachen Überblick über die angebotenen Modelle der Grundversicherung in der Schweiz. Diese entsprechen alle dem Krankenversicherungsgesetz (KVG).

ModellInhalt
Standard-GrundversicherungDie Standard-Grundversicherung bieten alle Krankenkassen an. Sie ist bei allen Versicherungen identisch. Der Versicherte geniesst die freie Arztwahl, was den grössten Vorteil gegenüber den anderen Modellen darstellt.
HausarztmodellIm sogenannten Hausarztmodell verzichten Sie auf die freie Arztwahl. Stattdessen verpflichten Sie sich, im Krankheitsfall immer erst den vertraglich definierten Hausarzt aufzusuchen. Für die Wahl des Hausarztes führt jede Krankenkasse eine Ärzteliste, auf welcher der entsprechende Arzt steht. Ausnahmen bei der Einschränkung der freien Arztwahl bestehen lediglich für Notfälle, Kontrollen beim Augenarzt und die jährliche gynäkologische Untersuchung.
Telemedizin (Telemed)Wie der Name unschwer vermuten lässt, wendet sich der Versicherte im Krankheitsfall vor dem ersten Arztbesuch an eine telefonische Beratungsstelle. Kompetente Fachkräfte einer unabhängigen Gesellschaft beraten Sie und geben Verhaltungsempfehlungen ab. Falls nötig leiten sie den Anrufer an einen Arzt weiter.
HMO-Modell (Health Maintenance Organization)Bei diesem Modell verpflichten Sie sich, im Krankheitsfall einen Arzt im sogenannten HMO-Center aufzusuchen. Dieser koordiniert bei Notwendigkeit die Weiterleitung an einen Spezialisten oder weist den Patienten ins Spital ein. Gleich wie beim Hausarzt- und Telemed-Modell sind medizinische Notfälle, Augenkontrollen und die jährliche gynäkologische Untersuchung von der Einschränkung ausgenommen.

Die Vorteile des Hausarztmodelles

Die Vorteile des Hausarztmodelles auf einen Blick:

  • durch Prämienrabatte bis zu 20 Prozent sparen
  • zentrale Ablage und Dokumentation der persönlichen Krankenhistorie
  • Qualitätssteigerung der medizinischen Behandlungen bei Spezialisten
  • enge Zusammenarbeit mit dem Hausarzt, der den Patienten bei Bedarf an einen Spezialisten überweist

Durch die Einschränkung der freien Arztwahl sind die Prämien im Hausarzt-Modell bis zu 20 Prozent günstiger als Standard-Grundversicherungen. Auch deshalb entscheiden sich viele Versicherungsnehmer für das Hausarztmodell in der Grundversicherung. Die tatsächlich eingesparte Prämie unterscheidet sich je nach Kanton und Krankenkasse. Oft ist der Wunscharzt des Versicherten bereits auf der Ärzteliste der Krankenkasse. Somit nimmt er keinen Leistungsabbau in Kauf.

Mit dem Hausarztmodell versuchen Krankenkassen, Mehrfachbehandlungen zu vermeiden und die Beziehung zwischen dem Arzt und dem Patienten zu stärken. Der Hausarzt als Allgemeinmediziner ist in der Lage, den Behandlungsbedarf eines Patienten zu erkennen und ihn entweder selbst zu behandeln oder falls notwendig an einen Spezialisten zu überführen. Durch diese enge Zusammenarbeit zwischen dem Versicherten und dem Hausarzt ist es möglich sicherzustellen, dass keine Patienteninformationen verloren gehen. Die zentrale Ablage aller relevanten Dokumente zur Historie des Leistungsempfängers steigert den Informationsaustausch zwischen dem Hausarzt und dem Spezialisten. Letzterer erhält dadurch alle wichtigen Informationen zum Patienten. Dies ermöglicht dem jeweiligen Spezialisten besonders in komplizierten oder umfassenden Fällen eine wirkungsvolle Behandlung.

Da der Patient den Spezialisten erst auf Empfehlung des Hausarztes hin aufsucht, entsteht unter Fachärzten ein Wettbewerb. So steigt das Interesse des Spezialisten, den ihm überwiesenen Patienten erfolgreich und zufriedenstellend zu behandeln. Nur so sind ihm weitere Überweisungen durch Hausärzte sicher, was wiederum die Behandlungsqualität für den Patienten steigert.

Die Nachteile des Hausarztmodells

Das Hausarztmodell in der Grundversicherung bringt auch Nachteile mit sich. In einzelnen Fällen ist es notwendig, sich einen neuen Hausarzt zu suchen. Wird der bisherige Arzt beispielsweise pensioniert oder schliesst seine Praxis, ist ein Arztwechsel zwingend. Vielfach überweisen Ärzte, die ihre Praxis schliessen, die bestehenden Patienten an einen Nachfolger oder Kollegen. Steht dieser Arzt auf der Liste der Krankenkasse, ist ein Wechsel kein Problem. Auch bei einem Umzug in eine andere Region wird der Arztwechsel zum Thema, falls der Weg zum bisherigen Arzt zu lang ist.

Ein Arztwechsel im Hausarztmodell ist an die entsprechenden Versicherungsbedingungen geknüpft. Unsere wefox-Experten raten Ihnen, sich im Falle eines Umzuges oder bei Unzufriedenheit mit dem bestehenden Arzt früh genug über die gegebenen Fristen zu informieren.

Hausarztwechsel leicht gemacht

Haben Sie sich bereits für das Hausarztmodell entschieden und ziehen es vor, den Hausarzt zu wechseln, empfiehlt sich ein Termin beim Wunscharzt. So lernen Sie sich kennen, besprechen aktuelle Anliegen und schaffen bereits früh eine Vertrauensbasis. Gerade beim Hausarztmodell ist die Beziehung zwischen dem Arzt und Patienten sehr nah, weshalb ein guter Umgang zu empfehlen ist. Unerlässlich ist es, dass der Arzt auf der Ärzteliste der entsprechenden Krankenkasse aufgeführt ist. Die Versicherungen geben grundsätzlich keine Empfehlungen zur Auswahl ab, führen jedoch eine Liste mit allen Hausärzten in Ihrer Region.

Auch für das Hausarztmodell gilt wie für jede Grundversicherung die Aufnahmepflicht für die Krankenkassen. Mit einem Kassenwechsel ist es deshalb möglich, jährlich mehrere hundert Franken zu sparen, ohne auf Versicherungsleistungen zu verzichten. Unsere wefox-Experten empfehlen jedoch, sich vor einem Wechsel zu informieren, ob der bisherige Arzt auch auf der Liste der neuen Versicherung aufgeführt ist. Falls Sie zum Hausarztmodell oder dem Versicherungswechsel offene Fragen haben, steht Ihnen ein wefox-Versicherungsberater jederzeit zur Seite.