Krankenkasse Krankentaggeld 2018-08-01T15:33:08+00:00
Home » Krankenkasse » Krankentaggeld
Auto- und Motorhaftpflichtversicherung

Das Krankentaggeld in der Schweiz

Kein Arbeitnehmer oder Selbstständiger kann eine Krankheit und einen damit verbundenen Arbeitsausfall komplett ausschliessen. Vermutlich waren Sie selbst schon in der Situation, dass Sie krankheitsbedingt für einige Zeit ausgefallen sind und damit keine Arbeitsleistung erbracht haben. Auch wenn der Verdienst ausbleibt, laufen die Kosten weiter. Die Lohnfortzahlung des Arbeitgebers reicht nicht immer aus, um diese Phase zu überbrücken. Deshalb ist es wichtig, vorzusorgen. Hierzulande bietet Ihnen das Krankentaggeld einen finanziellen Schutz, wenn Sie eine entsprechende Versicherung haben. Viele Arbeitgeber schliessen für die Mitarbeiter kollektive Krankentaggeldversicherungen ab, um ihr eigenes Risiko zu minimieren. Davon profitieren auch Sie als Arbeitnehmer, weil Ihnen das Krankentaggeld in einem gewissen Umfang den Lohnausfall ersetzt. Selbst wenn Sie keine Kollektivversicherung haben, steht Ihnen dieses Modell offen. In diesem Fall unterzeichnen Sie einen Einzelversicherungsvertrag, um das Krankentaggeld der Versicherung zu bekommen.

Wir von wefox haben Ihnen die wichtigsten Informationen zusammengestellt, um Ihnen zu erklären, in welcher Form Ihnen eine Krankentaggeldversicherung Schutz bietet.

Warum eine Krankentaggeldversicherung sinnvoll ist

Arbeitgeber sind hierzulande zwar dazu verpflichtet, ihren Beschäftigten den Lohn im Krankheitsfall für eine bestimmte Zeitspanne auszuzahlen. Allerdings gibt es Ausnahmen, die schnell einen finanziellen Engpass bedeuten. Wenn Sie beispielsweise noch keine 3 Monate im Unternehmen beschäftigt sind und erkranken, erhalten Sie während Ihres Ausfalls keinen Lohn. Eine Pflicht zur Lohnfortzahlung bei Krankheit trifft den Arbeitgeber gemäss Obligationenrecht (OR) nämlich erst nach einer Beschäftigungsdauer von 3 Monaten. Im ersten Beschäftigungsjahr steht Ihnen im Krankheitsfall eine Lohnfortzahlung von bis zu 3 Wochen zu. Bei Arbeitsverhältnissen, die bereits seit mehreren Jahren bestehen, spricht der Gesetzgeber von einer «angemessen längeren Zeit». Hierfür haben die Gerichte der Kantone regionale Lohnfortzahlungsskalen entwickelt. Demnach bezahlt der Arbeitgeber dem erkrankten Mitarbeiter im zweiten Beschäftigungsjahr nach der Berner Skala den Lohn bis zu 4 Wochen lang. Die Basler und die Zürcher Skala schreiben hingegen eine Dauer von 8 Wochen vor.

Krankentaggeld der Versicherung beziehen

Diese Zahlen erfüllen so manchen Arbeitnehmer mit Unsicherheit. Allerdings gibt es in vielen Fällen einen finanziellen Schutz durch das Krankentaggeld der Versicherung. Hierzulande vereinbaren nämlich viele Unternehmen für ihre gesamte Belegschaft kollektive Krankentaggeldversicherungen. Im Idealfall gehen diese Leistungen über den gesetzlichen Anspruch auf Lohnfortzahlung hinaus. Diese Abmachungen sind schriftlich zu vereinbaren und finden sich meist im Einzel- oder Gesamtarbeitsvertrag.

Eine solche Krankentaggeldversicherung hat diese Mindestvoraussetzungen zu erfüllen:

  • der Arbeitgeber bezahlt wenigstens 50 Prozent der Kosten
  • die Versicherung sieht Krankentaggeld für 2 Jahre vor
  • die Taggelder entsprechen einem Anteil von 80 Prozent des Lohns

Diese Kollektivversicherungen sind darauf ausgelegt, dass Sie bei krankheitsbedingter Arbeitsunfähigkeit das Krankentaggeld der Versicherung bis zu 720 beziehungsweise 730 Tage beziehen. In der Regel tritt diese Leistung nach dem Ablauf einer Wartefrist ein, die zum Beispiel 14, 30, 90 oder 180 Tage beträgt. Für Sie bedeutet dies, dass Sie das Krankentaggeld der Versicherung erst erhalten, nachdem diese Wartezeit abgelaufen ist. Bis dahin bezahlt Ihr Arbeitgeber den Lohn. Allerdings ist eine Vereinbarung, wonach Sie lediglich 80 Prozent Ihres Einkommens erhalten, zulässig. Dieser Betrag verringert sich um Ihre Arbeitnehmer-Beiträge der Sozialversicherung. Bezahlt der Arbeitgeber die Prämie der Krankentaggeldversicherung vollumfänglich, ist das Krankentaggeld im Lohnausweis nicht zu vermerken.

Sie sind unsicher, welche Krankentaggeldversicherung Ihr Arbeitgeber abgeschlossen hat und wie lange das Krankentaggeld Ihren Lohnausfall ausgleicht? Idealerweise fragen Sie Ihren Vorgesetzten nach den Versicherungsbedingungen. Unsere unabhängigen wefox-Experten beraten Sie gerne, welche Krankentaggeldversicherung Ihnen einen grösseren Leistungsumfang bietet als das Gesetz.

Wenn Sie selbstständig sind, ist eine Krankentaggeldversicherung sinnvoll, um im Falle einer Erkrankung Einkommensausfälle auszugleichen. Nach dem Wechsel aus einem Angestelltenverhältnis in die Selbstständigkeit haben Sie 30 Tage Zeit, um eine bestehende kollektive Taggeldversicherung in eine Einzelversicherung umzuwandeln. Falls Sie eigene Mitarbeiter beschäftigen, ist eine Kollektivversicherung für Ihr gesamtes Unternehmen eine mögliche Alternative.

Krankentaggeldversicherung: KVG und VVG im Vergleich

Der Grossteil der Versicherten bezieht das Krankentaggeld aus einer Versicherung nach dem VVG. Krankentaggeldversicherungen nach dem KVG sind hingegen eher selten. Wir haben die wichtigsten Unterschiede für Sie zusammengestellt:

Diese zwei Alternativen der Krankentaggeldversicherung sind für den Laien oftmals schwer zu unterscheiden. Unser wefox-Experte erklärt Ihnen gerne, in welchen Fällen Krankentaggeld aus einer Versicherung nach KVG oder nach dem VVG sinnvoll ist. Sie beginnen einen neuen Job? Wenn Sie Ihren Arbeitsplatz wechseln, raten wir Ihnen sich zu erkundigen, ob die Kollektivversicherung aufrecht bleibt oder ob Sie in eine Einzelversicherung wechseln. Ausserdem ist es wichtig, die Übertrittsfristen von 3 Monaten (KVG) oder 30 Tagen (VVG) zu beachten, um rechtzeitig zu handeln.

Krankentaggeld berechnen

Sie möchten wissen, wie viel Taggeld die Krankenkasse oder der Versicherungsträger auszahlt? Wenn Sie die Höhe des Krankentaggeldes berechnen, kalkulieren Sie üblicherweise mit einem Wert von 80 Prozent Ihres Lohns. Dies entspricht dem gängigen Modell. Manche Arbeitgeber zahlen ihren Mitarbeitern die Differenz zwischen der Versicherungsleistung und dem Arbeitslohn. Als Ausgleich für eine sehr hohe Prämie ist auch eine volle Deckung durch die Krankentaggeldversicherung möglich. In diesem Fall ersetzt das ausbezahlte Krankentaggeld Ihren Lohnausfall komplett.

Krankentaggeldversicherung-Kosten vergleichen und bei Prämien sparen

In welcher Höhe für die Krankentaggeldversicherung Kosten anfallen, richtet sich danach, ob Sie bei einem Unternehmen angestellt, selbstständig tätig oder Hausfrau beziehungsweise Hausmann sind. Wenn Sie in einem Angestelltenverhältnis stehen, tragen Sie üblicherweise die Hälfte der Kosten, während den zweiten Teil der Arbeitgeber übernimmt. Andernfalls zahlen Sie die vollen Versicherungsprämien. Die Höhe der Prämie für die Krankentaggeldversicherung hängt davon ab,

  • ob Sie einer Kollektivversicherung unterliegen oder eine teurere Einzelpolice unterzeichnen
  • wie Ihr gegenwärtiger Gesundheitszustand ist
  • welchen Leistungsumfang Sie wählen
  • wie lange die Wartezeit bis zur erstmaligen Auszahlung des Krankentaggeldes dauert

Sie haben ein kleines Sparguthaben für alle Fälle, mit dem Sie eine kurze Zeitspanne ohne Lohnauszahlung auskommen? Dann vereinbaren Sie idealerweise eine längere Wartezeit von beispielsweise einem Monat, um für die Krankentaggeldversicherung Ihre Kosten zu reduzieren. In diesem Fall sind Sie nur bei längeren Arbeitsausfällen geschützt. Sparpotentiale ergeben sich auch, wenn Sie mehrere Angebote für Taggeldversicherungen vergleichen und mit unseren unabhängigen Versicherungsexperten Kontakt aufnehmen.

Ihr wefox-Experte zeigt Ihnen gerne, wie Sie bei der Krankentaggeldversicherung Kosten sparen. So halten Sie im Versicherungsvertrag die Prämie für einen möglichst langen Zeitraum garantiert auf einem konstanten Niveau.